Michelin hebt Händler Loyaltyprogramm mit Connex Loyalty auf den nächsten Level

Eine höchst erfreuliche Zwischenbilanz über die ersten 100 Tage ihrer Kooperation ziehen Michelin und Connex Loyalty bei der Dynamisierung des bestehenden Loyaltyprogramms für Michelin Werkstattkunden. Connex hat für den führenden Reifenhersteller das international aufgestellte Prämienprogramm UP (Unique Partner) im Juli dieses Jahres in Deutschland und Österreich übernommen. Unmittelbar mit dem Relaunch wurde das Programm inhaltlich stark aufgewertet und mit optimierten Prozessen hinsichtlich Logistik und Kommunikation ausgestattet. Das Feedback der Kunden zum erweiterten Prämienangebot und der optimierten Abwicklung ist bereits nach kurzer Zeit überwältigend. Im nächsten Schritt geht Michelin neue Wege in Richtung eines kundenzentrierten Loyaltyprogramms.

Reifenhändler haben viele Profile

Michelin betreibt seit mehreren Jahren flächendeckend Prämienprogramme in Mittel-, West- und Nordeuropa. Adressaten sind Reifenanbieter unterschiedlichster Typologien. Die Range reicht dabei von Händlern, die ausschließlich auf Reifen spezialisiert sind, bis hin zu Kfz-Werkstätten, die neben diversen Services auch Reifen verkaufen und montieren.
Mit Unterstützung von Connex Loyalty wurde das Programm in Deutschland und Österreich erfolgreich auf eigene Füße gestellt und mit Fokus auf die heterogene Zielgruppe neu belebt. Michelin profitiert dabei von der jahrzehntelangen Expertise des Spezialisten für innovative Customer Loyalty Lösungen. Connex kann auf den Aufbau und die Betreuung von mehr als 150 erfolgreichen Loyaltyprogrammen für unterschiedliche Branchen verweisen. Managing Partner Michael Weberberger: „Der Auftrag von Michelin hat uns vor allem auch deshalb gereizt, weil wir hier ein enormes Potenzial erkannt haben, um das bestehende Prämienprogramm mit unserem Spezial-Know-how auf den nächsten Level zu heben. Im Endausbau sehen wir ein zu 100 Prozent kundenzentriertes B2B-Loyaltyprogramm, das der Beziehung zu den Kunden eine völlig neue, stark umsatzwirksame Qualität gibt.“

Customer Loyalty ist mehr als ein Prämienprogramm

Auf dieser neuen, tragfähigen Basis wird in der Erfolgskooperation von Michelin und Connex weiter am Ausbau der Kundenbeziehung gefeilt. Mittelfristiges Ziel ist es, die Partner im Rahmen eines umfassenden Loyalitätskonzepts so individuell und bedarfsorientiert zu unterstützen, dass es künftig immer mehr Spaß macht, Michelin Reifen zu verkaufen. Im nächsten Schritt konzentriert man sich auf die Entwicklung von Information Values. Darunter versteht Connex, Teilnehmer im Rahmen eines Loyalitätsprogramms mit Mehrwert-Leistungen zu versorgen, die das Verkaufen leichter machen. Hier reicht die Palette von gezielten Produktschulungen bis hin zu Verkaufsmaterialien, die den Partnern überzeugende Argumente und umsatzsteigernde Tools an die Hand geben. Diese und weitere künftige Mehrwert-Leistungen werden dazu beitragen, die Marke Michelin langfristig positiv zu konnotieren und den Umsatz mit den Werkstätten nachhaltig zu steigern.

Überaus zufrieden mit den bislang erzielten Ergebnissen zeigt sich auch Franz Eckkrammer, Distribution Development Director Europe North: „Schon bei der ersten Kontaktaufnahme mit den Loyalty Experten bei Connex war uns klar: Die wissen, wovon sie reden. Dass die Optimierung vom ersten Moment weg gleich so einschlägt, hat unsere Erwartungen dennoch bei weitem übertroffen. Deshalb sind wir auch, was weitere Kooperationen anbelangt, sehr zuversichtlich.“

Veröffentlicht von

Michael beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Customer Loyalty Experience, Verkaufsförderung und Mitarbeitermotivation mit Schwerpunkt auf Strategie-Entwicklung und Kommunikation über digitale Medien. Als Head of Connex Loyalty ist er für sämtliche Loyalty Kundenprojekte verantwortlich. Sie finden Michael auf Xing unter: Michael Weberberger, auf LinkedIn: Michael Weberberger und auf Twitter: @Michi_W76